Boulen der örtlichen Vereine und Gemeinschaften am 14.06.2014

„Nun ist der Pokal weg, den der damalige Bürgermeister Hartmut Büscher 2004 gestiftet hat“, stellte Turnierleiter Thomas Beckmann bei der Siegerehrung des dörflichen Bouleturniers fest. Dem Team der Kirchengemeinde war es gelungen, in drei Jahren nacheinander als Sieger von der Bahn zu gehen. Das erfolgreiche Quartett wurde von Lutz Gräber angeführt. Ausgerechnet gegen die Luhdener Boulefreunde musste er im Finale antreten, in deren Reihen er immer bei den Meisterschaften der Samtgemeinde angetreten ist.

Natürlich ging der Titelträger wieder als Favorit ins Rennen. Aber in der Vorrunde blieben noch zwei andere Mannschaften ungeschlagen: die Schweinekasse und eben der Finalgegner. Die Boulefreunde verbuchten sogar die deutlich klareren Siege in ihrer Gruppe. Die Endrunde erreichten neben diesen beiden Kontrahenten noch die spielstarke Schweinekasse, die zweite Mannschaft der Freizeitfußballer, die beiden Teams des HSV-Fanclubs, die Gartenstraße und der Schützenverein.

Die Spiele der Vorrunde waren zeitlich befristet, und beim Erreichen des neunten Punktes war ohnehin Schluss. In der Finalrunde wurde – wie allgemein üblich – bis zum 13. Punkt gespielt. Die Boulefreunde erreichten das Finale durch zwei klare 13:3-Erfolge über die Gartenstraße und die erste Mannschaft des HSV-Fanclubs. Die Kirchengemeinde besiegte nacheinander die Zweite des Fanclubs (13:0) und die Schweinekasse (13:1). Im Endspiel lag der Favorit erst mit 4:0 vorn, musste aber beim 5:5 den Ausgleich und danach sogar einen 5:6-Rückstand hinnehmen. Weil die Boulefreunde einige Chancen zum Erhöhen ausließen, mussten sie am Ende mit 8:13 die Segel streichen. Just zu diesem Zeitpunkt begann der zweite kräftige Regenschauer des Nachmittags. Vermutlich waren das aber Freudentränen ob des Sieges der Kirchengemeinde …

Hartmut Büscher übergab den Pokal zum letzten Mal an den Turnierfavoriten, der die Trophäe jetzt behalten darf. Thomas Beckmann begleitete diesen Vorgang mit den Worten: „Jetzt muss wohl der nächste Bürgermeister für Nachschub sorgen.“ Dieser Kelch wird an ihm als derzeitigem Gemeindeoberhaupt wohl nicht vorübergehen. Den 3. Platz holte sich die Schweinekasse mit 13:10 gegen den HSV-Fanclub I. Die ersten drei Mannschaften bekamen Medaillen in Gold, Silber oder Bronze und außerdem Verzehrgutscheine.

Bei der Siegerehrung dankte Bürgermeister Thomas Beckmann dem Team um Uwe Thies, das für einen perfekten Verpflegungsservice sorgte.

Hier die Platzierungen:

Platz 1: Kirchengemeinde, Platz 2: Boulefreunde, Platz 3: Schweinekasse, Platz 4: OFC Luhden 1, Platz 5: Schützenverein, Platz 6: Gartenstraße, Platz 7: FFC Luhden 2, Platz 8: OFC Luhden 2, Platz 9: Feuerwehr 1, Platz 10: Gemeinderat, Platz 11: Klippenstraße 2, Platz 12: Feuerwehr 2, Platz 13: FFC Luhden 1, Platz 14: Luhdener SV, Platz 15: Klippenstraße 1

 

Text: Siegfried Klein, Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung

 

 

Fotos: Peter Zabold

<- zurück zu "Bilder von Veranstaltungen"